Mehr erfahren

Geschäftsbericht 2021

GESCHÄFTSBERICHT 2021

Dank qualitativ hochwertigem und nutzungsmässig breit diversifiziertem Portfolio weist die Zug Estates Gruppe ein starkes Jahresergebnis 2021 aus.

  • Konzernergebnis ohne Neubewertung und Sonder­effekte: CHF 31.8 Mio. (Vorjahr: CHF 25.9 Mio.).
  • Konzernergebnis: CHF 75.6 Mio. (Vorjahr: 32.3 Mio.).
  • Liegenschaftenertrag steigt um 3.9% auf CHF 60.0 Mio.
  • Die Leerstandsquote sinkt von 5.0% auf 4.0%.
  • Der Marktwert des Portfolios erhöht sich um 2.8% auf CHF 1.70 Mrd.
  • Der Verwaltungsrat wird der General­versammlung eine Erhöhung der ordentlichen Dividende um 10.3% von CHF 34.00 auf CHF 37.50 pro Namenaktie Serie B beantragen.

Den kompletten Geschäftsbericht finden Sie im Downloadcenter.

Die wichtigsten Eckdaten zum Geschäftsjahr erklärt CEO Patrik Stillhart.

Kennzahlen

Ausgewählte Kennzahlen der Zug Estates Gruppe per 31. Dezember 2021

Portfoliowert

1.71

Mrd.

CHF
Konzernergebnis ohne Neubewertung und Sondereffekte

16.8

Mio

CHF
Eigenkapitalquote

58.6

%
Liegenschaftenertrag

30.4

Mio.

CHF
Konzernergebnis

27.9

Mio.

CHF
Leerstandsquote Renditeliegenschaften

3.8

%

Bilanzmedienkonferenz

Aufzeichnung

Am 4. März 2022 fand im Rahmen der Finanzberichterstattung zum Jahresergebnis 2021 eine Bilanzmedienkonferenz mit CEO Patrik Stillhart und CFO Mirko Käppeli statt. Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann über untenstehenden Link abgerufen werden.

Brief an die Aktionäre

Beat Schwab, Präsident des Verwaltungsrats

2021 geht vermutlich als Übergangsjahr auf dem Weg zur Normalisierung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens nach der COVID-19-Pandemie in die Geschichtsbücher ein. In diesem von Unsicherheiten geprägten Umfeld bewährte sich unser geografisch fokussiertes, aber bezüglich Nutzungsarten breit diversifiziertes Portfolio, und das operative Ergebnis ohne Neubewertungen und Sondereffekte konnte deutlich gesteigert werden.

Bericht zum Geschäftsjahr

Patrik Stillhart, CEO und Mirko Käppeli, CFO

Im Geschäftsjahr 2021 resultierte ein Konzernergebnis von CHF 75.6 Mio. Dieses lag CHF 43.3 Mio. bzw. 134.2% über dem Vorjahresergebnis von CHF 32.3 Mio. Die deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr ist insbesondere auf positive Neubewertungseffekte sowie die erfolgreiche Veräusserung der Liegenschaft Hofstrasse 1a/b in Zug zurückzuführen. Auch das Konzernergebnis ohne Neubewertung und Sondereffekte konnte deutlich gesteigert werden um CHF 5.9 Mio. bzw. 23.0% auf CHF 31.8 Mio. (Vorjahr: CHF 25.9 Mio.).

Nachhaltigkeit

Wir gestalten die Lebensräume von morgen und verfolgen anspruchsvolle Zielsetzungen über alle ESG-Themen hinweg.

Zug Estates leistet einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen von Immobilien. Seit über zehn Jahren entwickelt, realisiert und betreibt das Unternehmen sein Portfolio von Renditeliegenschaften entlang nachhaltiger Grundsätze. Mit Treibhausgasemissionen von lediglich noch 1.8 Kilogramm pro Quadratmeter Energiebezugsfläche nimmt Zug Estates in der Schweizer Immobilienbranche eine Spitzenposition ein. Bereits 2023 werden die Emissionen im Betrieb der Liegenschaften nahezu bei null liegen.

Meist gesucht: